Genauer Begriff
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Beiträgen
Suche in Seiten
Kategorien Filtern
Arbeitswelt, Bildung und Finanzen
Bauen und Renovieren
Essen und Trinken
Freizeit, Reisen und Literatur
Gesundheit und Wohlbefinden
News
Startseite
Veranstalter und Akteure
Verbände, Vereine und Behörden
Wohnen und Leben

Alkoholische Getränke

Firma /Anschrift
Telefon / Fax
Homepage / E-Mail

à tavola


Höhenweg 34

78135 Radolfzell
Baden-Württemberg
Deutschland
07732-940866


Fachversand für Weine aus kontrolliert biologischem Anbau. 20 Jahre Biowein – Erfahrung und Kompetenz. Qualitäts- und preisbewusst.

Firma /Anschrift
Telefon / Fax
Homepage / E-Mail

Agriturismo La Pievuccia


Loc. S. Lucia, 118

52043 Castiglion Fiorentino
Arezzo - Toscana
Italien
0039-(0)575-651-007
0039-(0)575-651-007


Unsere Werte sind klar und einfach. La Pievuccia ist ein toskanisches Landgut mit einer authentischen Lebensweise und natürlichen Produkten. Seit nunmehr Jahrzehnten verzichten wir auf jeglichen Einsatz von Chemie. Unser Anliegen ist es Weine zu produzieren, die aus ganzheitlicher Denkart entstehen. Dies bedeutet, sich mit der Natur auseinanderzusetzen und auf jegliche chemische Manipulationen zu verzichten, die den Wein verfremden und damit  keinen individuellen Geschmack zulassen. Die von uns angewendeten schonenden Anbaumethoden tragen zur Stabilität der Reben und zur gehobenen Qualität unserer Weine bei. Die Richtlinien für biologischen Weinbau sind für uns längst nicht ausreichend, denn jedes Anbaugebiet muss in seiner Eigenheit respektiert werden. Wein soll befruchten, im Gaumen, als auch im Herzen. Wein ist ein Teil unseres Lebens, unserer Lebensphilosophie. Er inspiriert zur Kreativität, Geselligkeit und Heiterkeit der Seele. Unser Wein, voller Lebensenergie, trägt dazu bei, mit unseren Gästen ein gesundes Leben im Einklang mit der Natur zu führen.

Firma /Anschrift
Telefon / Fax
Homepage / E-Mail

Bio-Feinkost-mehr


Krähenwinkel 17

95326 Kulmbach
Bayern
Deutschland
09221-60786-18
09221-60786-19


Ihr Onlineshop für handwerklich hergestellte und naturbelassene Bio-Feinkost. Bio Lebensmittel von kleinen Manufakturen ohne Geschmacksverstärker, ohne Hefeextrakte und ohne Farb- und künstliche Aromastoffe.

Firma /Anschrift
Telefon / Fax
Homepage / E-Mail

BIOVINARIA – Inh. Gabriele Scherer


Dudweilerstraße 3 / Kupfergasse

66111 Saarbrücken
Saarland
Deutschland
0173-9819966


Biovinaria – ausgesuchte Weine aus Bio-Anbau. Vertrieb von zertifizierten Bioweinen (Demeter, Naturland, Eco-Vin) aus Europa: Bio-Rotweine, Bio-Weißweine, Bio-Roseweine, Bio-Cremant, Bio-Dessertweine aus Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Portugal.

Firma /Anschrift
Telefon / Fax
Homepage / E-Mail

biowein-erlesen.de Wein-Versandhandel


Friedrich Engels Str. 33

07749 Jena
Thüringen
Deutschland
03641-770-424
03641-770-425


Biowein-Versandhandel für feine Bioweine und Spezialitäten wie veganen, ungeschwefelten oder histaminfreien Bioweinen.

Firma /Anschrift
Telefon / Fax
Homepage / E-Mail

Bioweingut WASSMANN Villány / Ungarn


Bilshäuser Str. 7

37199 Wulften
Niedersachsen
Deutschland
0036-(0)72-377735
0711-490761027


Villány gilt als bedeutendstes ungarisches Rotweingebiet im Süden des Landes. An Ungarns erster Weinstraße Villány-Siklós werden in der Gemarkung Siklós, am Südhang des Villányer Hügelzuges, aber auch Spitzen-Welschrieslinge (Olaszrizlinge) gekeltert. Unsere 2 Hektar bearbeiten wir zu zweit mit unseren kleinen Maschinen, die den Boden nicht verdichten. Die Lese geschieht von Hand und im Keller findet sich, außer einer kleinen Abbeermaschine, keine Technologie. Im Weinberg verzichten wir als Biowinzer auf chemische Spritzmittel und Kunstdünger, düngen stattdessen mit Kompost aus den Pferdeäpfeln unserer Islandpferde. Wir erzeugen handwerkliche, naturreine Weine auf höchstem Niveau. Unsere Weine bringen die Besonderheiten der Rebsorte, der örtlichen Geologie und des Klimas, mit anderen Worten das Terroir zum Ausdruck. Nur vitale Rebstöcke auf lebendigem, humusreichem Boden bringen gesunde Trauben voller Geschmack hervor. Wichtig ist auch ein optimales Gleichgewicht zwischen Rebe und ihrem Ertrag. Deshalb begrenzen wir ihn bereits beim Rebschnitt individuell und pflegen unsere Böden und Rebstöcke übers Jahr mit biodynamischen Präparaten. Weil Qualität und authentischer Trinkgenuss nur im Einklang mit der Natur entstehen. Im Presshaus und im Weinkeller gilt es das Geschenk des Bodens und der Sonne zu bewahren. Damit die Weine sich zu einem Kunstwerk aus Natur und Mensch entwickeln können, verzichten wir auf jede chemische Manipulation und auch auf Reinzuchthefen und -bakterien. Sowohl alkoholische als auch (bei Rotweinen) malolaktische Gärung erfolgen bei uns spontan. Wir setzen außer ein wenig Sulfit keinerlei weitere Weinbehandlungsmittel zu. Unsere Weißweine schönen wir, wenn es der Jahrgang erfordert, mit etwas Bentonit (Tonerde) und erst wenn sie voll entwickelt sind, filtrieren wir sie und füllen sie auf Flaschen. Unsere Rotweine klären sich stets mit der Zeit von selbst und erhalten keinerlei Schönung. Sie lagern bis zu ihrer idealen Reife 8 bis 24 Monate lang in gebrauchten Barriques, werden dann grob filtriert und abgefüllt. Unsere Weine sind allesamt naturrein, vegan und schwefelarm.

Firma /Anschrift
Telefon / Fax
Homepage / E-Mail

Biowein[pur] Hartl


Dreifürstensteinstraße 1 – 3

72116 Mössingen
Baden-Württemberg
Deutschland
07473-95207-10
07473-95207-13

Zurück zu den Wurzeln

Heute ist mir bewusst, warum unsere Kartoffelernte stets kleiner ausfiel als die unserer Nachbarn, die auch mehr Milch an die Molkerei lieferten, obwohl sie keinen größeren Kartoffelacker und nicht mehr Kühe im Stall hatten als wir.  Als Kind zweifelte ich an der Fähigkeit meines Großvaters und Vaters als Landwirte, die dem Trend zur „modernen Landwirtschaft“ nicht folgten. Den Wert ihrer Philosophie und Arbeit konnte ich damals noch nicht erkennen und entschied mich sehr früh für eine Ausbildung zum Koch und Hotelkaufmann. Ihr folgte eine mehrjährige Tätigkeit in Luxushotels und Restaurants in Schweden, England, auf den Bahamas und in Frankreich. Während dieser Zeit entwickelte ich ein großes Interesse für Wein. Gleichzeitig erkannte ich im täglichem Umgang mit Essen die negativen Auswirkungen der industriellen Nahrungsmittelproduktion (Massentierhaltung, Einsatz giftiger Chemikalien in Ställen, auf Feldern, Äckern und Weinbergen) auf die Qualität der Erzeugnisse, die man nicht mehr als Lebensmittel bezeichnen konnte. Der sicht-und spürbare Luxus in meinem Arbeitsumfeld mit berühmten Gästen aus Politik, Wirtschaft and Showbusiness beeindruckte mich anfangs, erschein mir aber bald als vordergründige Täuschung und entsprach nicht mehr meinen Vorstellungen. Also zurück zu den Wurzeln (fast) hieß unsere – inzwischen war ich verheiratet – Entscheidung, an der wir bis heute gemeinsam festhalten und arbeiten. Wir wurden zwar nicht Biowinzer, sondern 1983 Deutschlands erster Bioweinimporteur und Händler. Wer die großen Mengen giftiger Chemikalien kennt, die im konventionellen Weinbau ausgebracht werden, und wer weiß wie Weine im Keller manipuliert werden, mag sie nicht mehr trinken. Wir wollten sie auch nicht verkaufen. Dabei spielte nicht nur der Genussgedanke, sondern auch unser zunehmendes Umweltbewusstsein eine große Rolle. Zahlreiche Reisen in Weinbaugebiete, bei denen wir Weingüter besuchten, Rundgänge durch Weinberge machten, mit Winzern ins Gespräch kamen und bei der Weinbereitung mitarbeiteten, erweiterten unseren Weinhorizont. Der direkte Kontakt zu unseren Winzern ist uns wichtig, um als verlässlicher Vermittler zwischen ihnen und unseren Kunden arbeiten zu können. Wir kaufen nur dort ein, wo die Weinberge möglichst isoliert und in ökologisch intaktem und natürlichem Umfeld liegen und die groß genug sind um nicht den Chemikalienabdrift der konventionell arbeitenden Nachbarn abzubekommen, der die Reinheit [pur] der Bioweine beeinträchtigen würde. Nur wenn man die örtlichen Verhältnisse, die Arbeitsweise des Winzers im Weinberg, die Erntemengen und die Arte der Weinbereitung kennt, kann man die Qualität eines Weins beurteilen. Wenn Sie diese Einstellung teilen und es Ihnen wichtig ist zu wissen wo und von wem unsere Bioweine erzeugt und abgefüllt werden, sind Sie bei uns als Ihr Lieferant goldrichtig.

Firma /Anschrift
Telefon / Fax
Homepage / E-Mail

BioWeinReich – Ökologischer Weinhandel Thomas Reich


Reichenberger Str. 10

63500 Seligenstadt
Hessen
Deutschland
06182-84358-59
06182-84358-79


BioWeinReich ist ein Weinhandel für ökologische Weine & mehr. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Ihnen mit Weinen und Spirituosen aus kontrolliert biologischem Anbau einen besonderen Genuß zu bereiten und dabei gleichzeitig zur Schonung und Erhaltung unserer schützenswerten Natur beizutragen.

Firma /Anschrift
Telefon / Fax
Homepage / E-Mail

Brauerei Gebrüder Maisel KG


Hindenburgstraße 9

95445 Bayreuth
Bayern
Deutschland
0921-401-0
0921-401-206


Die Bayreuther Bio-Brauer sind die Brauer und Braumeister der Brauerei Gebr. Maisel. Die Spezialitätenbrauerei aus Bayreuth ist zertifiziert nach der EG-Öko-Verordnung und dem Anbauverband Bioland, dessen strenge Vorgaben regelmäßig und unabhängig kontrolliert werden. Ökologisch wirtschaftende Bio-Landwirte liefern die Rohstoffe für die Bayreuther Bio-Weisse, die den Bierkenner einlädt, bewusst zu genießen und die Natur zu schmecken.

Firma /Anschrift
Telefon / Fax
Homepage / E-Mail

Brennerei Michel


Winterbacherstr. 8

66606 St. Wendel-Winterbach
Saarland
Deutschland
06851-2508


Schnäpse, Liköre und mehr…

Firma /Anschrift
Telefon / Fax
Homepage / E-Mail

Brigitte Gruber DONOSTI


Blutenburgstr. 98

80636 München
Bayern
Deutschland
089-37419232


Im Mittelpunkt des Lucullus International Sortiments stehen ausgewählte Produkte im Bereich Weine/Sherries, Portwein, Cava, Brandy, Edelbrände aus der Steiermark, Delikatessen, Präsente, Keramik, Wohnaccesoires und die Lixone Körper- und Haar-Pflegeprodukte mit Olivenöl Virgen Extra und Aloe Vera.

Firma /Anschrift
Telefon / Fax
Homepage / E-Mail

Burgunderhof – Hotel. Weingut. Distillerie.


Am Sonnenbühl 70

88709 Hagnau am Bodensee
Baden-Württemberg
Deutschland
07532-80768-0
07532-80768-55


Das exklusive Domizil am Burgunderhof Hagnau hat seinen luxuriösen Charme nicht von ungefähr. Entwachsen aus einer alten Winzerfamilie atmet es den Geist der alten Weinbauern und lebt vom Charme der Generationen, die sich bis heute um das Haus und seine Gäste kümmern. Wenn es um die Gesundheit der Gäste des Burgunderhof Hagnau geht, werden seit Anbeginn des Hotels ausschließlich ökologisch angebaute Lebensmittel verarbeitet. Seit dem Jahr 2015 ist der Burgunderhof Hagnau klimaneutraler Betrieb.

Firma /Anschrift
Telefon / Fax
Homepage / E-Mail

Chjlya – HAL Handelsgesellschaft mbH


Baldungweg 20

73614 Schorndorf
Baden-Württemberg
Deutschland
07181-8878884
07181-706943
http://www.chjlya.de
info@chjlya.de

Chjlya – Wie alles begann

Brasilien ist aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken: Vor über zwanzig Jahren bin ich aus beruflichen Gründen in Sao Paulo gelandet und habe dort nicht nur einige Zeit gearbeitet, sondern auch die portugiesische Landessprache gelernt. Selbstverständlich reiste ich viel herum und bin mit den Menschen in Kontakt gekommen. Egal, ob ich über die Jahre beruflich oder privat in Brasilien weilte, stets haben sich herzliche Freundschaften entwickelt. Im Nachhinein kann ich nicht mehr sagen, was mich mehr beeindruckt: Land, Leute oder die Kultur. Auch das ausgiebige Strandleben, die brasilianische Küche sowie der bunte Karneval ist natürlich der pure Genuss! Da bleibt es nicht aus, dass man den Cachaça – das ist der berühmte Zuckerrohrschnaps – und die Cachaça-Mixgetränke kennenlernt.

Eine zündende Idee

Zunächst war es nur die Idee aus einer Laune heraus: Ich wollte selbst einen Cocktail mixen und diesen als einzigartiges Mixgetränk in Deutschland anbieten; vielleicht könnte ich sogar den europäischen Markt damit erobern! Welch eine ehrgeizige Herausforderung dahinter steckte, offenbarte sich erst im Jahr 2011, als ich mich ernsthaft mit dem Gedanken beschäftigte. Langsam tastete ich mich an Themen wie den Cachaça-Anbau, die Importbestimmungen für Lebensmittel in der EU und die gesetzlichen Vorgaben für den Vertrieb von alkoholischen Getränken heran – es galt, eine schier endlose Liste trockener Regularien abzuarbeiten.

Cachaça mit Bio-Zertifikat

Zum Jahreswechsel 2012 stieg ich in die vielfältige Welt der Zuckerrohrschnäpse und meiner ebenso abwechslungsreichen  Mischungen ein. Plötzlich war alles klar: Als ich den bio-zertifizierten Cachaça Tropical Brazilis in meinem Mix probierte, schmeckte ich die wahre Cocktail-Freude. Dieser Cachaça stand in seiner Intensität und Fruchtigkeit außerhalb jeglicher Konkurrenz. Vor lauter Begeisterung reichte ich neben meiner Komposition auch den reinen Bio-Zuckerrohrschnaps bei einer Party mit Freunden. Es mag lustig klingen, aber nachdem ich selbst von dem Getränk reichlich genossen hatte und am nächsten Tag keinerlei dröhnende Nachwirkungen spürte, war ich von dessen Qualität endgültig  überzeugt. Jeder fängt mal klein an, deshalb nutzte ich meine heimische Küche als Entwicklungslabor und fand zusammen mit meiner Frau Heike die perfekte Mischung aus Cachaça, Limettensaft, Rohrzucker und Wasser. Galt das Remstal, in dem sich mein Wohnort befindet, lange Zeit als Wein- und Fruchtsaftgegend, konnte ich den schwäbischen Landstrich um eine weitere Flüssigkeits-Facette erweitern: Eine Fruchtsaftkelterei, deren Wurzeln in der Herstellung von Bio- und Demetersäften lagen, mischte für mich den Bio-Cachaça zum Cocktail.

Aufbruch nach Süd-Brasilien – Rio Grande do Sul

Ein erhebender Moment war die Bestellung des ersten Containers mit 1000 Litern Bio-Cachaça Tropical Brazilis, der per Schiff 12 Wochen später in Hamburg ankam. Pfingsten 2012 reisten Heike und ich nach Süd-Brasilien: Um eine vertrauensvolle Geschäftsbeziehung aufzubauen, wollten wir den Tropical Brazilis-Hersteller persönlich kennenlernen und den ökologischen Anbau sowie die Destillerie in Augenschein nehmen. Nach dem Flug nach Sao Paulo fuhren wir mit dem Auto 1400 Kilometer in den Süden, beinahe bis an die argentinische Grenze. In der Kleinstadt Crissiumal trafen wir uns mit dem Chef der aus sieben Kleinbauern bestehenden Kooperative Colonia Nova. Roberto Tormes Machado empfing uns herzlich und übernahm in unserem kleinen Auto-Konvoi die Führung bis zu seiner 30 Kilometer entfernten Farm. Darüber waren wir sehr froh, denn der Weg führte in abendlicher Dunkelheit größtenteils über unbefestigte Straßen – als Ortsunkundige wären wir in der Nacht verloren gewesen.

Überwältigende Gastfreundschaft

Auf der idyllisch gelegenen Farm angekommen, wurden wir in Robertos eigenes Steinhaus geleitet, wo wir während unseres Aufenthalts wohnen durften. Er zog wie selbstverständlich zu seinen Eltern ins Nachbarhaus. In seiner gemütlichen Wohnküche mit offener Feuerstelle und Rauchabzug lernten wir Robertos Eltern kennen – offensichtlich fleißige Menschen, die ihr Leben lang harte Feldarbeit gewohnt waren. Bei ihnen gab es später ein gemeinsames Nachtessen mit Hühnersuppe, Brot und Rotwein. Für uns Europäer ungewohnt: In der Suppe schwammen die Hühnerfüße. Nicht nur an diesem Abend ging es mir mehrmals durch den Kopf, wie unendlich hilfreich die Kenntnis der Sprache im Ausland ist. Müde, aber in froher Stimmung, die Reise zu diesen sympathischen Menschen mit ihrer ehrlichen Lebensfreude gemacht zu haben, gingen wir zu Bett – in Robertos Schlafzimmer.

Nachhaltig-ökologischer-zertifizierter Zuckerrohranbau

Am Morgen marschierten wir mit Roberto über die Zuckerrohrfelder. Er zeigte uns die Anpflanzungen, den abgedeckten Mist seiner Tiere zur Düngung der Felder, die Zisterne zur Sammlung von Regenwasser und die einfachen Unterkünfte seiner Feldarbeiter. Zur Sicherstellung des nachhaltigen, ökologischen und zertifizierten Landbaus mußte er seine Zuckerrohrfelder mit hohen dichten Büschen und Bäumen gegen die Nachbarfelder anderer Bauern eingrenzen. Dies soll verhindern, dass der Wind den chemischen Dünger der Nachbarfelder zu ihm herüber weht. Wir fuhren auch an den Fluß Uruguai, dem Grenzfluß zu Argentinien, wo er uns den Wald zeigte, den er vor fünf Jahren wieder aufgeforstet hatte, nachdem dieser gerodet und zerstört worden war. Nachmittags besuchten wir die Familien der Kleinbauernkooperative, mit welchen er den ökologischen Zuckerrohranbau beschlossen hatte. Anschließend erkundeten wir seine Destillerie und die Werkstätten zur Herstellung und Abfüllung des Schnapses.

Fairer Handel: Ehrensache

Nach den gemeinsamen Tagen stand für uns fest: Unsere Erwartungen wurden eindeutig übertroffen. Die gegenseitige Vertrauensbeziehung in das zukunftsträchtige Cachaça-Geschäft hatte eine solide Grundlage, und unsere Intuition gebot es, keine Preisverhandlungen über den Zuckerrohrschnaps zu führen. Wir sind auch heute noch davon überzeugt, dass diese Menschen einen fairen Preis angeboten haben und ihn zuverlässig erhalten sollen.

Durchstarten mit Bio-Siegel und Markennamen

Voller Schaffenskraft machten wir uns daheim an die letzten Aufgaben, um die professionelle Produktion und den Vertrieb beginnen zu können. Ein bisschen stolz sind wir darauf, als erster Hersteller eines alkoholischen Mixgetränkes mit Bio-Siegel aufzutreten. Die Erschaffung des Markennamens dürfte bei manchem Betrachter ein Lächeln hervorrufen: Auf dem Küchentisch haben wir mit den Namen unserer drei Kinder Scrabble gespielt. So mixten wir die Buchstaben von Yannic (18), Silja (17) und Chiara (13) kräftig durcheinander und hatten am Ende die Lösung parat: Chjlya – was könnte denn schöner sein, als mit Chjlya zu chillen? Nun weilt Chjlya geschützt auf dem Patentamt.

Brasilianische Karnevalstänzerin: Logo!

Schwungvolle brasilianische Lebensfreude, nachhaltig-ökologischer Landbau, Bio-Zertifizierung und ein sexy Auftreten: Dies alles wollten wir in dem Logo vereint wissen, das die zierlichen Flaschen in 0,2- und 0,7-Liter-Größen schmücken sollte. All das vermittelt die brasilianische Karnevalstänzerin in ihrer stilisierten Chjlya-Aufmachung. In diesem Sinne ist es uns wichtig, unseren Kunden und den Chjlya-Interessierten ein kräftiges „Saúde!“ zuzurufen  –   Meine verfügbaren Getränke in Bio-Qualität sind - Chjlya Cachaça-Limette in 0,2l, 0,7l und 10l - Chjlya Cachaça-Maracuja in 0,2l, 0,7l - Chjlya Cachaça-Kokos Ananas in 0,2l, 0,7l - Chjlya Rum do Brasil in 0,7l - Chjlya Rum do Brasil barrique in 0,7l - Cachaça Tropical Brazilis silver in 0,7l - Cachaça Tropical Brazilis gold in 0,7l

Firma /Anschrift
Telefon / Fax
Homepage / E-Mail

Delinat GmbH


Hegenheimer Strasse 15

79576 Weil am Rhein
Baden-Württemberg
Deutschland
07621-16775-0
07621-16775-1


Bei Delinat können Sie ganz bequem Wein online bestellen: Rotwein, Weisswein, Sekt, Prosecco oder Spirituosen. Wir sind ein ökologischer Onlineshop: Sie bestellen bei Delinat ausschließlich Biowein.

Firma /Anschrift
Telefon / Fax
Homepage / E-Mail

Demeter-Weingut Im Zwölberich


Schützenstr. 14

55450 Langenlonsheim
Rheinland-Pfalz
Deutschland
06704-920-0
06704-920-40


Der Zwölberich ist ein Familienbetrieb mit einer Tradition seit 1711 und hat seit nun bald 20 Jahren sich seine Kompetenz im biologischen und biologisch-dynamischen Weinbau erworben.

Firma /Anschrift
Telefon / Fax
Homepage / E-Mail

Edelbrennerei Keßler


Bruchbergstr. 8a

66440 Blieskastel-Bierbach
Saarland
Deutschland
06842-1608
http://www.edelbrennerei-kessler.de
hubertus@edelbrennerei-kessler.de
Auswahl an selbstgebrannten Edel- Schnäpsen und feinen Likören, die frei von jeglichen Zusätzen sind.

Firma /Anschrift
Telefon / Fax
Homepage / E-Mail

Eifel-Destillerie P.J. Schütz


Schmittstraße 3

53501 Lantershofen-Ahrweiler
Rheinland-Pfalz
Deutschland
02641-9492-0
02641-9492-50


Wir nutzen gerne die wertvollen Gaben der Natur, um feinste, hochwertigste Qualität zu erzielen: Geiste und Liköre rein aus natürlichen Zutaten. Die Brillanz unserer herausragenden, mehrfach prämierten Destillate wird Sie begeistern!

Firma /Anschrift
Telefon / Fax
Homepage / E-Mail

Elixia Feinkost


Holbeinstr. 8

67061 Ludwigshafen
Rheinland-Pfalz
Deutschland
0621-512446
0621-65057508


Willkommen in der Welt der ursprünglichen Genüsse in meinem Griechische Spezialitäten Shop

Firma /Anschrift
Telefon / Fax
Homepage / E-Mail

Esteban Ruiz Spain Trade


Blutenburgstr. 98

80636 München
Bayern
Deutschland
089-622306-90
089-622306-88
http://www.spanien-shop.com
info@spaintrade.de
Als Groß- und Einzelhändler treffen wir eine sorgfältige Auswahl an spanischen Spezialitäten und qualitativ hochwertigen Produkten. Unsere Shop-Abteilung umfasst ein breitgefächertes Sortiment an spanischen Produkten online (inkl. Direktimporten). Weitere Infos finden Sie unterüber uns. Sie finden den Spanien-Shop im Münchner Stadtteil Neuhausen, Blutenburgstr. 98. Hier finden Sie auch eine Frischetheke mit unseren spanischen Schinken- und Wurstspezialitäten vor. (U1-Haltestelle Maillingerstr., mit dem Auto nicht weit von der Landshuter Allee).

Firma /Anschrift
Telefon / Fax
Homepage / E-Mail

Gebrüder Latz Obstplantage


Lebacher Straße 125

66793 Saarwellingen
Saarland
Deutschland
06838-82393
06838-84832


Produkte Äpfel Unsere knackigen Äpfel aus eigener Ernte werden in unseren Kühllagerhäusern über das ganze Jahr bei 4 Grad aromatisch gehalten. Diese Temperatur sichert das gesamte Spektrum der Apfelaromen. Ein häufiges Problem bei allen Filial-Obst-Geschäften sind die häufigen Temperaturwechsel während und nach dem Transport. Dabei verliert der Apfel sehr stark an Geschmack. Wir ernten unsere Äpfel frisch und konservieren den Geschmack in unserem Kühlhaus. Bis Sie ihn abholen; den knackig frischen Latz-Apfel. ....übrigens: wir bauen 15 verschiedene Apfelsorten an: Delbarestival, Rosenapfel, Fuji, Elstar, Jonagold, Topaz, Rubinette, Gala, Braeburn, Pilot, Akane, Collina, Delprim, Idared u. Vanda. Birnen Handgelesen und sortiert erreichen Sie unseren Hofladen innerhalb von 2 Stunden nach der Pflückung. Für unsere leckeren Birnen gilt das Gleiche wie für die saftigen Äpfel: sofort durch Kühlung konserviert, speichern Sie das Ernte-Frisch-Aroma, bis Sie sie mit zu sich nach Hause nehmen. Pfirsiche / Nektarinen / Mirabellen In unserem Steinobstquartier bauen wir Mirabellen der Sorte "Nancy" an. Pfirsiche und Nektarinen gibt es in je acht Sorten gelb- und weißfleischig, der Reihe nach reifend. In kleinerem Umfang (eine Reihe) gedeihen auch Aprikosen. Branntwein - der Saarländer sagt auch Schnaps dazu bekannt z.B. ist unser "Wellinger", oder auch der "Alte Mantet". Wir stellen alle Branntwein Spezialitäten selbst her. Jahrzehntelange Erfahrung beim Brennen ist unser Traditionsgeheimnis. Apfelsaft Frisch aus Äpfeln sofort nach der Ernte gepresst erhalten Sie einen zusatzfreien, von Zuckern und sonstigen Zuschlagsstoffen verschonten, gesunden Saft. Probieren Sie ihn bei einem Hofladen Besuch aus. Sie werden den Unterschied sofort schmecken.

Facebooktwittergoogle_pluspinterest