Genauer Begriff
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Beiträgen
Suche in Seiten
Kategorien Filtern
Arbeitswelt, Bildung und Finanzen
Bauen und Renovieren
Essen und Trinken
Freizeit, Reisen und Literatur
Gesundheit und Wohlbefinden
News
Startseite
Veranstalter und Akteure
Verbände, Vereine und Behörden
Wohnen und Leben
Bild für Beitrag

Einmal im Jahr Fastenwandern

Das Fastenwandern gewinnt von Jahr zu Jahr immer mehr Anhänger.

Einmal im Jahr die Kalorienzufuhr herunter fahren und sich viel an der frischen Luft bewegen.
Welche Motivation der Fastenden steckt dahinter?

Fasten ist mehr als eine Methode, um sein Gewicht zu reduzieren. Fasten betrifft den ganzen Menschen: Körper, Geist und Seele.

Auf der körperlichen Ebene findet eine Regeneration, Entschlackung und Entgiftung statt.
Auf der seelisch – geistigen Ebene kann das Fasten nach innen führen. Lösungen und Klärungen vieler Probleme sind möglich. Manche Erinnerungen oder psychische Blockaden kommen ins Bewusstsein und wollen bearbeitet werden.

In der Alternativmedizin werden als „Schlackenstoffe“ alle Stoffe bezeichnet, die vom Organismus ausgeschieden werden müssen.
Das sind von innen anfallende Endprodukte von Stoffwechsel- und Oxidationsprozesse
und von außen aufgenommene Schadstoffe, z.B. aus der Nahrung, Medikamente, Umwelt, Konservierungsstoffe, künstliche Farb- und Aromastoffe, Pestizide, giftige Schwermetalle und andere.

Diese Schlackenstoffe sind entweder wasserlöslich, dann werden sie vorwiegend über die Nieren ausgeschieden oder fettlöslich, dann erfolgt die Ausscheidung über Leber, Galle und Darm.

Fasten tut vielen Menschen gut, aber bei welchen Erkrankungen kann die Gesundung gefördert werden?

Hier möchte ich vor allem die Stoffwechselerkrankungen nennen: Fettstoffwechselstörungen, Fettleber, erhöhte Blutfette und Leberwerte, Gicht, Diabetes Typ 2, Adipositas.

Auch Herz-Kreislauferkrankungen, wie hoher Blutdruck, Durchblutungsstörungen, chronische Migräne sind betroffen.

Herzinfarktrisiko und arterielle Durchblutungsstörungen weisen eine Verbesserung durchs Fasten auf.

Krankheiten des Verdauungssystems, der Haut, des Bewegungsapparats sowie Atemwegserkrankungen können die Gesundung durchs Fasten fördern.

Viele Menschen möchten ihre Lebens- oder Eßgewohnheiten verändern, oder auch nur einmal
Inne halten in ihrem Alltag und neue Energien tanken.
Dann ist es genau richtig sich Zeit für eine Fastenwanderung zu nehmen. In Verbindung mit einem Urlaub, einem Tapetenwechsel, kann der Teilnehmer wieder zu sich selbst finden.

Ich biete diese Fastenwochen gern auf den Inseln oder an der Nordsee- oder Ostseeküste an,
dadurch nutzen wir die Heilkräfte der sauberen und mineralstoffhaltigen Seeluft. Die aerosolhaltige Seeluft fördert den Stoffwechsel, dadurch verlieren wir mehr an Gewicht.
Seeluft ist grundsätzlich gut bei Atemwegs- und Hauterkrankungen sowie bei Allergien.

Bei einigen meiner Fastentouren fahren wir auch mit dem Fahrrad. Dies bedeutet einmal, dass wir mehr von den Gegend, in der wir sind, sehen und zum andern ist es auch gut für Teilnehmer, die nicht wandern können (Erkrankungen am Bewegungsapparat).
Meine Angebote laufen das ganze Jahr über, so hat jeder Interessent die beste Gelegenheit sich „seine“ Woche auszusuchen.

Hanne Pierre Heilpraktikerin

Heinrich-Philippsenstrasse 3
24837 Schleswig

www.fasten-wandern-radfahren.de

Facebooktwittergoogle_pluspinterest