Genauer Begriff
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Beiträgen
Suche in Seiten
Kategorien Filtern
Arbeitswelt, Bildung und Finanzen
Bauen und Renovieren
Essen und Trinken
Freizeit, Reisen und Literatur
Gesundheit und Wohlbefinden
News
Startseite
Veranstalter und Akteure
Verbände, Vereine und Behörden
Wohnen und Leben
Bild für Beitrag

Was ist eine faire Versicherungsvermittlung?

Für mich als FAIRsicherungsmakler ist die Versicherungsberatung immer auch eine
politische Aussage. 90 Prozent der EndverbraucherInnen begreifen dies nicht, sie
schielen nach dem eingesparten Geld und halten mich wahrscheinlich noch für naiv
oder gar dämlich.
Meine Antwort darauf ist, dass ich meine Erst-Beratung mittlerweile nur noch gegen
ein geringes Entgeld mache, weil meine sorgfältigen Angebote anderen vorgelegt
werden – Beispiel: Gaststätte Pfefferminzia-Erstangebot 2.500 EUR – mein Angebot
1.700 EUR – Gegenangebot Pfefferminzia 1.699 EUR und ich bin draußen … das
macht bitter!

Zurück mit der Zeitschraube

„Alle die mit uns auf Kaperfahrt fahren, müssen Männer mit Bärten sein!“ So sahen
die Jungs aus, die sich Mitte der 80er zum ersten alternativen
Versicherungsvermittler-Treffen zusammenfanden.
Nachdem ich in den Fairsicherungsladen Bochum eingestiegen war, musste ich 1988
eine politische Prüfung ablegen vor dem Rat der 7 Weisen, die mich an meine
Kriegsdienstverweigerung erinnerte.
Als früherer Hausbesetzer, AStA-Mitglied der RUB, EX-Schülersprecher und
Anarchist wurde ich von den Grün-Alternativen bis EX-KBW´lern schnell akzeptiert.
Die fachliche Versicherungsreife erhielt ich durch meinen damaligen Partner Lutz F.,
durch viele schlaue Fragen bei den Versicherungsgesellschaften und eine externe
Ausbildung bei der IHK Dortmund als Versicherungskaufmann.
Anfang der 90er wurde aus dem losen Zusammenschluss von mittlerweile fast 20
Fairsicherungsläden eine Genossenschaft. Wir trafen uns nicht mehr in
Selbstversorgungshütten auf dem Land mit Lagerfeuer, sondern in Hotels mit
Kellerbar.
1997 gab es dann einen Aufstand der kleinen Fairsicherungsläden gegen die
Großen, die Jungen gegen die Alten, Gruppe B gegen Gruppe A – es ging
schlichtweg um Machtspielchen von ein paar Idioten, aber die Genossenschaft
zerbrach daran. Jetzt gibt es den Fairbund der Fairsicherungsmakler eV und den
Verbund der Fairsicherungsläden eG und das Namensrecht vereint uns.
Ach ja – die Bärte sind längst ab, die Haare kürzer, die Büros machen was her und
selbstverwaltete Betriebe gibt es m. W. auch nicht mehr.

Was ist eine faire Versicherungsvermittlung?

Vor drei Tagen rief mich ein Mann an, der seine private Krankenversicherung
wechseln wollte, weil er zwei unzufriedene Telefonate mit seiner Gesellschaft geführt
hatte. Ein gefundenes Fressen für jeden Vermittler, denn so ein Wechsel bringt je
nach Alter und Versicherungswünschen zwischen 1.000 und 3.000 EUR Provision in
die Kasse.
Ich verwies ihn darauf, dass es nicht empfehlenswert ist, nach 5 Jahren
Mitgliedschaft eine PKV zu wechseln, weil der Beitrag sich zumeist nicht reduzieren
würde, Vor-Erkrankungen eine Rolle spielen und es vielleicht einfach besser sei, den
Sachbearbeiter zu wechseln. Ein fairer Rat, den er nicht hören wollte.
Nun wird er bei einem anderen Makler oder Vermittler über den Tisch gezogen –
Hauptsache er fühlt sich gut beraten!

Die meisten Menschen kennen den Unterschied zwischen Versicherungsmakler und
Vermittler nicht. Ich als Makler vertrete die Rechte und Pflichten des Kunden
gegenüber einer Versicherungsgesellschaft von der Antragsstellung bis hin zum
Schadensfall. Vergleichbar mit dem Rechtsanwalt bei Gericht.

Die großen Versicherungsgesellschaften suggerieren dem Verbraucher, dass er oder
sie uns Makler gar nicht benötigt. Selbst die Verbraucherverbände stellen uns als
gierige Monster dar. Die Versicherer bieten Billigtarife online an, bei denen im
Schadensfall dann die Kundin alleine dasteht und die Verbraucherzentralen
verkaufen Versicherungsberatung.

Ich kann Euch nur dringend raten, sämtliche Versicherungsverträge über echte
Versicherungsmakler abzuwickeln, weil Ihr mit Euren fundierten Halbwissen nach 1-2
Beratungen im Detail so viele Dinge überseht, die Euch im Schadensfall oder
Rentenalter teuer zu stehen kommen können.

Was ist eine Rentengarantiezeit? Kennt Ihr den Unterschied zwischen
Versicherungsdauer und Leistungsdauer? Was ist eine Pauschaldeklaration? Was
sind Zuhaltungen? Was sind Mietsachschäden bei der Hundehaftpflicht? Zahlt
Euer Auto-Haftpflicht-Versicherer bei einem Unfall hinter der Ampel, die rot
leuchtete?

Wir Versicherungsmakler haben in der Bevölkerung einen schlechten Ruf und
manch ein Mensch, der mich auf einer Party kennen lernt, distanziert sich ad
hoc, wenn er oder sie meinen Beruf erfährt – unter dem Motto „Hilfe … gleich
schwatzt er mir was auf!“
Ich habe mich daran gewöhnt und die KundInnen, die meine Arbeit wirklich zu
schätzen wissen, „lieben“ mich dafür, das ich für sie das ungeliebte Thema
Versicherung verwalte.
Wie bereits gesagt: Meine Erstberatung kostet mittlerweile Geld, das erstattet wird,
wenn ein Vertrag zustande kommt.

Wie die anderen Fairsicherungsläden arbeiten, weiß ich nicht. Ich war schon vor 10
Jahren der politische Moralist und mittlerweile ist es weder bei den Kunden noch
Fairsicherungsmaklern angesagt, eine klare linke politische Aussage zu treffen. Aus
den 70er, 80er Jahren sind wir entstanden: Wie die politischen Buchläden,
Druckereien, Linksanwälte, Kollektive, Naturkostläden, Fahrradläden,
Fairsicherungsläden, Heilpraktiker … die politischen Aussagen, die mal dahinter
standen sind mehr oder weniger verschwunden. Wahrscheinlich gibt es mittlerweile
sogar Pirelli-Wandkalender in den Büros.

Sei es drum, wenn die faire Vermittlung nicht darunter gelitten hat!?

EX-Fairsicherungsladen Bochum
EX-Vorstand der Genossenschaft
Jetzt FAIRsicherungsmakler Bochum

Pe Sturm
www.Firstpolice.de

Facebooktwittergoogle_pluspinterest